Ringvorlesung

Ringvorlesung

Seit dem Wintersemester 2018/19 bietet das LKIH im Gasthörenden-& Seniorenstudium (GHS) der Leibniz Universität in jedem Semester eine Ringvorlesung zu China an. Die Einschreibung und Anmeldung zur Ringvorlesung erfolgt über das GHS (https://www.ghs.uni-hannover.de/).

Wintersemester 2022/23

„China: Zeitgenössische Kunst und ihre Wurzeln“
Dienstags, 14:00 – 16:00 Uhr (ct).
Online.

Mit dem Begriff „Chinesische Kunst“ wird in Europa vorrangig die traditionelle Kunst assoziiert, während die modernen künstlerischen Entwicklungen weitgehend unbekannt sind. Die Ringvorlesung stellt in sechs Vorträgen zeitgenössische chinesische Kunst verschiedener Genres wie Malerei, Literatur, Musik, Film, Theater und Architektur vor. Dabei liegt der Fokus auf dem Umgang mit traditionellen Elementen, auf ausländische Einflüsse, Ästhetikempfinden oder dem Verhältnis von   Ästhetik und Inhalt.

08.11.2022 Prof. Dr. Karl-Heinz Pohl (Univ. Trier): “Ästhetik der Fülle – Ästhetik der Leere: Zur Ästhetik der traditionellen und zeitgenössischen Malerei in China“

15.11.2022: Prof. Dr. Wolfgang Kubin (Univ. Bonn; Shantou University): Die Gegenwart der Literatur in China. Probleme und Aussichten.

22.11.2022: WU Wei (Architekturbüro gmp, Shanghai, Hamburg): Design im Dialog

06.12.2022: Dr. Stefan Christ (Univ. Erlangen-Nürnberg): Chinesische Regiekunst? Zum Umgang zeitgenössischer chinesischer Theatermacher mit ihrem kulturellen Erbe

10.01.2023: Dr. DU Yongfei (Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover): Music Made In China: Von westlicher Klassik in Beijing bis zum Punk-Rock in Wuhan

17.01.2023: Dr. Clemens v. Haselberg (Univ. Köln): „Film als chinesische Kunst? Zum Spannungsverhältnis zwischen importierter Medientechnik und traditionellen Formen der Kunst“

Vergangene Ringvorlesungen

Sommersemester 2022
Ringvorlesung „China digital“
Dienstags, 14:00 – 16:00 Uhr (ct).
Online.

China treibt mit gewaltigen Investitionen die Digitalisierung sowie die Forschung und Anwendung von künstlicher Intelligenz (KI) voran. Die Ringvorlesung China beleuchtet in sechs Vorträgen die chinesische Mentalität gegenüber der digitalen Welt, gesellschaftliche Transformation und Datenschutzregelungen sowie verschiedene Bereiche, in denen KI zur Anwendung kommt – von Alltags-Apps, über „Smart Cities“ bis zu digitaler Regierungsführung.

03.05.2022, Alexandra Stefanov (China impulse): Digitalisierung Made in China – Impulse, Inspiration und Key Learnings für Europa

17.05.2022, Prof. Bernhard Müller (TU Dresden; Tongji Univ. Shanghai): “Intelligente Städte und Regionen in China – Herausforderungen und Chancen”

24.05.2022, Prof. Dr. Otthein Herzog (Univ. Bremen; Tongji Univ. Shanghai): “Digitalisierung und Künstliche Intelligenz für die Planung Lebenswerter Städte”

21.06.2022, Dr. Hannes Jedeck (Konfuzius-Institut Bonn): “Chinas Convenience Society: Leben zwischen digitalen Annehmlichkeiten und analoger Überforderung”

28.06.2022, Prof. Dr. Georg Gesk (Univ. Osnabrück): “Persönlichkeitsrecht und Datenschutz in China – neue Perspektiven”

05.07.2022, Katja Drinhausen (MERICS): “Chinas digitale Regierungsführung und das soziale Bonitätssystem: Mythen und politische Praxis”

Wintersemester 2021/22
Ringvorlesung „China nach 100 Jahren KPCh – Rückblick und Ausblick“
Dienstags, 14:00 – 16:00 Uhr (ct).
Online.

Am 01. Juli 2021 feierte die Kommunistische Partei China ihren 100sten Geburtstag. Schon die Wahrhaftigkeit des Datums als tatsächlicher Tag der Gründung gibt Anlass zu Diskussion. In dieser Ringvorlesung soll der Entstehung und Entwicklung der KPCh, samt ihrer Mythen und Narrative, Scheidepunkte und Schlüsselmomente auf den Grund gegangen werden. Dabei soll aber nicht nur die Partei selbst im Mittelpunkt stehen, sondern auch China selbst. Welche politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Veränderungen waren Land und Leute in den letzten 100 Jahren ausgesetzt?

09.11.2021: Prof. Dr. Susanne Weigelin-Schwiedrzik (Univ. Wien): “Die Gründung der Kommunistischen Partei Chinas: Geschichte und Mythos”

23.11.2021: Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer (China Zentrum Tübingen): “Mao Zedongs Visionen und die zukünftige Rolle Chinas in der Welt – Eine Diktatur auf Dauer?”

07.12.2021: Prof. Dr. Klaus Mühlhahn (FU Berlin; Zeppelin-Univ. Friedrichshafen): “Schlüsselmomente der hundertjährigen Geschichte der KP Chinas”

14.12.2021 Prof. Dr. Daniel Leese (Univ. Freiburg): “Maos langer Schatten. Chinas Umgang mit der Vergangenheit”

11.01.2022: Prof. Dr. Felix Wemheuer (Univ. Köln): “Die Reform- und Öffnungspolitik seit 1978: globale Einflüsse und Auswirkungen”

18.01.2022: Katja Drinhausen (MERICS): “100 Jahre KPCh: Xi Jinpings Vision von moderner Regierungsführung”

Sommersemester 2021
Ringvorlesung „China – Alltagsleben im 21. Jahrhundert“
Dienstags, 14:00 – 16:00 Uhr.
Online.

Diese Ringvorlesung behandelt Themen des alltäglichen Lebens in China. Wie gestaltet sich das Familienleben, welche Schwierigkeiten gibt es bei der Partnersuche, welche alternative Familienkonstellationen haben sich herauskristallisiert? Welche Lebensziele haben Studierenden, wie gestalten sie ihre Freizeit unter den gegenwärtigen Bedingungen? Und haben Lebensmittel- und Umweltskandale und Pandemie zu einem neuen Bewusstsein im Konsum geführt? Fragen, die unsere Dozentinnen und Dozenten in den folgenden fünf Vorträgen nachgehen werden:

18.05.2021,  Uwe Fricke (Dianji Universität, Shanghai): Alltag in einem “Post-COVID”-China: auf dem Weg zu “normal” oder “new normal”

25.05.2021, Rebecca Sampson (Berlin): LOVE Stories? Gleichgeschlechtliche Liebesbeziehungen unter indonesischen Hausangestellten in Hongkong & Auswirkungen der Ein-Kind-Politik auf die Liebe im modernen China

01.06.2021, Dr. Marius Meinhof (Uni Bielefeld): Das Konzept der ‘kindlichen Treue’ im gegenwärtigen China

06.07.2021, Franziska Fröhlich (Uni Würzburg): Nachhaltige Ernährung in China – Verbraucher*innen zwischen Biosiegel und Bauernmarkt

13.07.2021, Birgit Herrmann (Uni Würzburg): Späte Heirat und gewollte Kinderlosigkeit im städtischen China der Gegenwart

WS 2020/21
Ringvorlesung „China – Identität im Wandel“
Online-Vorlesung

In dieser Ringvorlesung wird das Thema Identität in der chinesischen Gesellschaft beleuchtet. Es geht sowohl um das Entstehen des chinesischen Selbstverständnisses und um Fremdwahrnehmung aus historischer Perspektive als auch um Veränderungen unter gegenwärtigen sozialen, politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen.

05.11.2020: Prof. Dr. Karl-Heinz Pohl: „Land der Wunder – Land der Monster: Unser Chinabild – von Marco Polo bis heute“

12.11.2020: Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer:             „Chinas leere Mitte und der Aufstieg zur Weltmacht – Das chinesische Dilemma“

26.11.2020: Prof. Dr. Cord Eberspächer: „”Konfuzius verurteilen! Konfuzius ehren! Chinas Identität im 20. Jahrhundert zwischen Tradition und Moderne“

28.01.2021: Prof. Dr. SUN Jin: „Grundlegende Wertvorstellungen und interkulturelle Differenzen zwischen China und Deutschland“

WS 2019/20

“China aktuell“

28.11.2019: Dr. ZHU Yufang (Tongji-Universität Shanghai): Chinas “Green economy”

05.12.2019: Prof. Dr. Markus Taube (Universität Duisburg-Essen): “Chinas Volkswirtschaft auf dem Weg in die Zukunft: ‘Made in China 2025-Plan’, Künstliche Intelligenz und der Konflikt mit den USA”

16.01.2020:  Lisa Flatten (German Trade and Invest) “Die neue Seidenstraße: Chancen und Risiken für deutsche Firmen”

23.01.2020 Madeleine Genzsch (RWTH Aachen): “Chinas Social-Credit-System”

30.01.2020 Silke Besser (Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V.) “Online-Handle, E-Commerce, Social Media”

SS2019

“China – Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur”

17.06.2019: Prof. Dr. HU Chunchun (Tongji-Universität Shanghai): “Projekt China oder was ist chinesisch – Zur Verortung der chinesischen Kultur im 21. Jahrhundert”

24.06.2019: Prof. Dr. Hu Chunchun (Tongji-Universität Shanghai): “Der Spagat zwischen Widerstand und Kommerz – Zur modernen Kunst Chinas seit dem Ende der Kulturrevolution”

01.07.2019: Dr. ZHU Yufang (Tongji-Universität Shanghai): “Gibt es ein „chinesisches Modell“ der Wirtschaftsentwicklung? – Reflektionen über die Transformation der Wirtschaftsordnung seit der Gründung der Volksrepublik”

08.07.2019: Prof. Dr. YU Zhouming (Tongji-Universität Shanghai): “Die Wanderarbeiter im China der Reformära – Mobilität und Integration in einer sich schnell wandelnden Gesellschaft”

15.07.2019: Prof. Dr. SUN Jin (Beijing Normal University): “Bildungstraditionen und -kulturen: China und der Westen/Deutschland im Vergleich”

WS2018/19

China – Geschichte, Kultur und Politik

15.11.2018: Bettina Grieß (LKIH): “Das alte China – von den Drei Dynastien bis zur Ming-Zeit”

06.12.2018: Dr. CAI Lin (LKIH): “Urbanisierung in China – Herausforderungen, Ansätze und Folge”

20.12.2018: Bettina Grieß (LKIH): “Das neue China – von der Qing-Zeit bis in die Gegenwart”

17.01.2019: Dr. CAI Lin (LKIH): “Stadtentwicklung in China am Fallbeispiel Shanghai”

24.01.2019: Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer (China Centrum Tübingen): “Daoismus-Buddhismus-Konfuzianismus. Einführung in die Philosophie- und Religionsgeschichte Chinas”

31.01.2019: Prof. Dr. Thomas Heberer (Universität Duisburg-Essen): “Chinas Rolle in einer globalisierten Welt. Aktuelle innen- und außenpolitische Dimensionen und Perspektiven”