Einladung zum Vortrag

Einladung zum Vortrag

“Chinas Rolle in einer globalisierten Welt: Verständnis der inneren Beschaffenheit”

Von Prof. Dr. Thomas Heberer

 

Zeit:       Mittwoch, 30.01.2019, 18:30 Uhr
Ort:        Leibniz-Konfuzius-Institut Hannover e.V.
                 c/o Leibniz Universität Hannover
                 Schloßwender Straße 1, 30159 Hannover
                 Raum 225

Der Eintritt ist frei!

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir hoffen, Sie sind gut im Neuen Jahr angekommen! Kurz vor dem chinesischen Frühlingsfest möchten wir Sie noch zu dem Vortrag von Prof. Dr. Thomas Heberer, Universität Duisburg-Essen einladen.

Widersprüchliche Nachrichten erreichen uns im Hinblick auf Chinas Entwicklung: Einerseits rasche wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung und Deutschlands größter Handelspartner, andererseits stärkere Kontrolle der Gesellschaft und entschiedeneres außenpolitisches Auftreten. Um das Verhalten des chinesischen Staates besser verstehen und einordnen zu können, bedient sich Thomas Heberer des Konzeptes des ‘Entwicklungs- und Disziplinierungsstaates’. Die Entwicklungsziele Chinas, die Strategien zur Erreichung dieser Ziele und die damit verbundenen Probleme und Chancen werden analysiert und verdeutlicht. Am Ende steht die Frage, vor welchen gesellschaftlichen Herausforderungen das Land steht und und ob Chinas Entwicklung ein „Modell“ darstellt.”

 

Der Referent:
Thomas Heberer ist Seniorprofessor für Politik und Gesellschaft Chinas an der Universität Duisburg-Essen. Er beschäftigt sich seit 50 Jahren mit China, hat viele Jahre in China gelebt und gearbeitet. Seit den 1970er Jahren führt er auf jährlicher Basis Feldforschung zu verschiedenen Themen und in verschiedenen Regionen durch. Er hat mehr als 60 Bücher und Hunderte von Aufsätzen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften und Buchpublikationen veröffentlicht, vornehmlich in englischer und chinesischer Sprache. Er war Berater der Europäischen Kommission in Sachen China und hat Bundes- und Ministerpräsidenten beratend nach China begleitet. Zudem ist er Mitglied des Redaktionsausschusses zahlreicher internationaler Fachzeitschriften und Buchreihen. Er ist zugleich Ko-Direktor des Konfuzius-Instituts Metropole Ruhr an der Universität Duisburg-Essen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Das Team des Leibniz-Konfuzius-Instituts Hannover

Schreibe einen Kommentar