Chinesisches Mondfest 2018!

Chinesisches Mondfest 2018!

Chinesisches Mondfest 2018!

2018汉诺威中秋晚会

月来乐好 – Wenn der Mond aufgeht, wird die Musik um so schöner

Musikabend mit SHI Yi und ihren Freunden

时间Zeit: Montag, 24. 09. 2018, ab 18:00 Uhr Einlass 17:00 Uhr
地点Ort: Künstlerhaus Hannover, Sophienstraße 2

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
in der Vollmondnacht am 24. September wird in China das diesjährige Mondfest (auch „Mittherbstfest“ 中秋节) gefeiert. Wir möchten den Abend mit einem kleinen Konzert im Künstlerhaus Hannover begehen. Im Mittelpunkt steht die Percussion-Künstlerin SHI Yi, die von Oliver Arlt (NDR Radiophilharmonie) begleitet wird. Aber auch der volle Mond dieser Nacht soll musikalisch gewürdigt werden. Wir freuen uns auf Guzheng-Klänge von Li Sijia und Gesang u.a. von Chen Aixue. Außerdem stehen Tee und Mondkuchen, und zu späterer Stunde Getränke und kulinarische Kleinigkeiten für Sie bereit.

 

Eintritt: 8,-€ (ermäßigt 5,-€). Für Vereinsmitglieder ist der Eintritt frei.
Kartenbestellung unter info@lkih.de

 

Programmflyer zum Download

 

Vorstellung zu den Musikern:

 

Yi Shi, 1993 in China geboren, studierte von 2012 bis 2016 Schlagwerk am “China Conservatory of Music”. Im Juli 2016 kam sie nach Hannover und setzte ihr Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) fort.
Yi Shi spielte erfolgreich in vielen Orchestern, wie zum Beispiel im University of Washington Wind Ensemble, China National Symphony Orchestra oder dem chinesischen Rundfunk-Orchester. Außerdem arbeitete sie mit dem Orchester der HMTMH und der Jungen Norddeutschen Philharmonie.

 

Oliver Arlt wurde 1981 in Hameln geboren. Er studierte Schlagwerk an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bei Professor Boettger und nahm Unterricht bei Erich Trog (Deutsches Sinfonieorchester), Guido Marggrander (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks) und Hilko Schomerus.
Von 2005 bis 2006 war er Akademist der Essener Philharmoniker. Er arbeitet als Schlagzeuger für die Nordwestdeutschen Philharmonie in Herford und bei der Komischen Oper in Berlin. Seit 2010 gehört er der NDR Radiophilharmonie an.

 

Li Sijia stammt aus China und studierte Guzheng (Chinesische Griffbrettzither) an den Konservatorien für Musik in Sichuan und Xinghai. Seit 2017 belegt sie den Masterstudiengang ,,musik.welt – Kulturelle
Diversität in der musikalischen Bildung“ an der Universität Hildesheim.
Seit Februar 2017 unterrichtet sie Guzheng im Chinesischen Kulturzentrum Berlin und seit März 2018 im Leibniz- Konfuzius-Institut Hannover.

 

Chen Aixue wurde 1994 in Changsha geboren. 2016 hat sie ihr Gesangsstudium an der Pädagogischen Hochschule Hunan abgeschlossen. Gegenwärtig studiert sie das Fach Rythmik im Studiengang künstlerisch-pädagogische Ausbildung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

 

Lin Hongtao wurde an der Ballettschule Liaoning und an der Fakultät für Tanz der Tongji-Universität in Shanghai ausgebildet. Von 2009 bis 2012 war er am Ballett Zürich als Gruppentänzer und Demisolist unter der Leitung von Heinz Spoerli tätig. Seit 2012 ist er Solist am Ballett der Staatsoper Hannover.

Schreibe einen Kommentar